Exkursion in die Wunder der Wissenschaft – fünf faszinierende Tage in Adelsheim

Exkursion in die Wunder der Wissenschaft – fünf faszinierende Tage in Adelsheim

von Kira Seidel

Wer sehnte sich im naturwissenschaftlichen Unterricht nicht nach ein bisschen mehr Praxis, mehr Experimenten? Nach den bunten Farben und Explosionen der Chemie, statt villeicht gängigem Frontalunterricht? Jeder, der im Unterricht von mehr Praxis, statt Theorie, mehr Zeit zur Vertiefung der wirklich ansprechenden Themen träumt, sollte sich überlegen, ob er in der neunten Klasse an der NWT-Exkursion nach Adelsheim teilnimmt.

Wir, acht begeisterte NWT-Schüler in Begleitung von Herrn Hörbe, traten am Montag, den 15. November 2018 gespannt die Zugfahrt nach Adelsheim, nahe Heilbronn an. Bereits nach dem Mittagessen in der Kantine des Landesschulzentrum für Umwelterziehung begann der informative und spannende Unterricht. Die Themen während den folgenden fünf Tagen – Sonnenenergie und Solarzellen, Löten und Platinen ätzen, Versuche im Chemielabor wie die Extraktion von Chlorophyll, das Bauen eines kleinen Holzhauses, der Umgang mit einer CNC-Fräse und vieles mehr – waren vielfältig und zogen uns alle in ihren Bann.

Jeden Tag hatten wir durchschnittlich sechs bis sieben volle Stunden Unterricht. Obwohl sich das in Erinnerung an den Schulunterricht ermüdend anhören mag, war es alles andere als das. Die Praxis überwog deutlich, und die waren Inhalte abwechslungsreich sowie ansprechend. Eigene Ideen von uns, den Schülern, waren jederzeit willkommen und wurden auch umgesetzt.

Außerhalb des Unterrichts blieb noch genug Zeit für Spiel und Spaß beispielsweise in Form von Billiard-, Tischkicker- und Tischtennisspielen im hauseigenen für uns reservierten Aufenthaltsraum. Zudem spielten wir gemeinsam draußen Fußball, machten einen Nachmittag lang einen Ausflug in das Spaßbad Aquatoll, schauten gemeinsam Filme und bestellten Pizza.

Untergebracht wurden wir in den hellen Räumen des Landesschulzentrum für Umwelterziehung, welches sich mit dem Internat ‚Eckenberg Gymnasium‘ das Gelände teilt. Die dortige Kantine verpflegte uns.

Die Zeit in Adelsheim wurde vom Pizzabacken im Pizzaofen des geschmückten Schulgartens am Abend vor der Heimreise gekrönt.

Alles in allem war die Exkursion sehr spannend. Wir lernten viel und konnten auch eigene Projekte und Ideen in die Tat umsetzen. Es ist für jeden technisch versierten Schüler mehr als empfehlenswert, in Klasse 9 an der Exkursion nach Adelsheim teilzunehmen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s